Endodontie

Endodontie

Endodontie

Was ist Endodontie? Die Endodontie befasst sich mit Erkrankungen des Zahninneren und mit der Behandlung von Entzündungen der Pulpa , welche das Zahnmark, Blut, Lymphgefäße und Bindegewebe im Inneren des Zahnes umfasst. Auch Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontium) fallen in den Bereich der Endodontie, solange...
Hier weiterlesen
Hier sind alle Zahnärzte mit verfügbaren Terminen gelistet. Jetzt mit nur einem Klick einfach online buchen!

Krankenkassen: Wahlarzt , Privatarzt

Adresse:

Graben 31,Top 11

1010 Wien

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Privatzahnarzt
  • Wahlzahnarzt
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Prothetik
  • Oralchirurgie
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Istvan Joo

Alireza Emami Nouri

Dr.med.dent., Msc

Krankenkassen: ÖGK , SVS , VA , PVA , BVAEB , KFA , Privatarzt

Adresse:

Burggasse 105/2

1070 Wien

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Privatzahnarzt
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Kinderzahnheilkunde
  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Kieferorthopädie abnehmbar (Zahnspange)
  • Kieferorthopädie festsitzend (Zahnspange)
  • Prothetik
  • Oralchirurgie
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Alireza Emami Nouri

Amelia T. Poser

Dr.med.dent.

Krankenkassen: Alle Kassen , Privatarzt

Adresse:

Simmeringer Hauptstraße 108A/2

1110 Wien

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Privatzahnarzt
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Kieferorthopädie abnehmbar (Zahnspange)
  • Prothetik
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Amelia T. Poser

Dimitar Raynov

Dr.Dent.Med.

Krankenkassen: Wahlarzt , Privatarzt

Adresse:

Wien 1230 Draschestraße 31, Top 3

1230 Wien

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Privatzahnarzt
  • Wahlzahnarzt
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Kinderzahnheilkunde
  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Kieferorthopädie abnehmbar (Zahnspange)
  • Kieferorthopädie festsitzend (Zahnspange)
  • Prothetik
  • Oralchirurgie
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Dimitar Raynov

Katalin Martyan

Medic.Dent., MSc

Krankenkassen: SVS , KFA , Wahlarzt , Privatarzt

Adresse:

Leonard-Bernstein Straße 8/1/EG6

1220 Wien

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Privatzahnarzt
  • Wahlzahnarzt
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Prothetik
  • Oralchirurgie
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Katalin Martyan

Krankenkassen: Alle Kassen

Adresse:

Hauptstraße 95

2123 Hautzendorf

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Kinderzahnheilkunde
  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Prothetik
  • Oralchirurgie
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Erich Liska

Jaroslav Wilson

Dr. Med. Dent.

Krankenkassen: Wahlarzt , Privatarzt

Adresse:

Karl-Popper-Str. 8 / 3 Stock

1100 Wien

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Privatzahnarzt
  • Wahlzahnarzt
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Kinderzahnheilkunde
  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Kieferorthopädie abnehmbar (Zahnspange)
  • Prothetik
  • Oralchirurgie
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Jaroslav Wilson

Melanie Paulmayer

Dr. med. dent.

Krankenkassen: Alle Kassen , ÖGK , SVS , VA , PVA , BVAEB , KFA , Privatarzt

Adresse:

Kirchstetterngasse 49/2

1160 Wien

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Privatzahnarzt
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Kinderzahnheilkunde
  • Parodontologie
  • Kieferorthopädie abnehmbar (Zahnspange)
  • Kieferorthopädie festsitzend (Zahnspange)
  • Prothetik
  • Oralchirurgie
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Melanie Paulmayer

Krankenkassen: ÖGK , SVS , PVA , BVAEB , KFA , Wahlarzt , Privatarzt

Adresse:

Lorystraße 89/2/1

1110 Wien

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Privatzahnarzt
  • Wahlzahnarzt
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Kinderzahnheilkunde
  • Parodontologie
  • Kieferorthopädie abnehmbar (Zahnspange)
  • Prothetik
  • Oralchirurgie
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Syuzan Firat

Krankenkassen: Alle Kassen , ÖGK , SVS , VA , PVA , BVAEB , KFA , Privatarzt

Adresse:

Mariahilferstrasse 81/1/9

1060 Wien

Österreich


Spezialgebiete anzeigen
  • Privatzahnarzt
  • Dentale Radiologie
  • Endodontie
  • Parodontologie
  • Implantologie
  • Prothetik
  • Oralchirurgie
  • Prophylaxe
  • Allgemeine Zahnheilkunde

Diana POPESCU

Zum Seitenanfang

Was ist Endodontie?

Die Endodontie befasst sich mit Erkrankungen des Zahninneren und mit der Behandlung von Entzündungen der Pulpa, welche das Zahnmark, Blut, Lymphgefäße und Bindegewebe im Inneren des Zahnes umfasst. Auch Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontium) fallen in den Bereich der Endodontie, solange diese direkt mit Zahnwurzelerkrankungen oder anderen Verfahren zur Erhaltung der Pulpa zu tun haben. Die am öftesten durchgeführte Behandlung im Bereich der Endodontie ist die sogenannte Wurzelkanalbehandlung, die manchmal leider auch wiederholt werden muss. In solchen Fällen spricht man dann von einer Wurzelkanalbehandlungs-Revision. Sollte auch so eine Revision das Zahnproblem nicht dauerhaft lösen, kommt dann eine Wurzelspitzenresektion ins Spiel. Etwas seltenere Behandlungen, die auch ins Spektrum der Endodontie gehören, sind sogenannte Pupaüberkappungen (Versiegelung des freigelegten Zahnmarks) und weitere Verfahren, die auf die Bewahrung der Pupa abzielen.

Wann brauche ich eine Wurzelkanalbehandlung?

Wurzelkanalbehandlungen werden dann notwendig, wenn sich das Innere eines Zahnes entzündet und daher entfernt weren muss. In solchen Fällen spricht der Zahnarzt von einer Entzündung der Pulpa, die gleich unter der Zahnkrone anfängt und sich dann ganz bis zum Ende der einzelnen Zahnwurzeln erstreckt. Die Pulpa ist wichtig für noch wachsende Zähne, kann aber bei bereits voll ausgebildeten Zähnen entfernt werden ohne die Zahnstruktur zu sehr zu gefährden. Durch weit fortgeschrittenes Karies können Bakterien ins Zahninnere gelangen und dadurch Entzündungen auslösen, welche die Zahnpulpa langsam zerstören. Bleiben solche Entzündungen zu lange unbemerkt, können sie sich bis in den Kieferknochen vorarbeiten und dann dort an und um die Wurzelspitze Abszesse auslösen, welche dann im Mund als Erhebungen im Zahnfleisch über dem erkrankten Zahn sichtbar werden. Um dieses zahnmedizinische Problem langfristig zu lösen, muss eine Wurzelkanalbehandlungen durchgeführt werden um das entzündete Gewebe im Zahninneren zu entfernen und den desinfizierten Zahn fest zu versiegeln um weiteren Entzündungen vorzubeugen.

Wie verläuft eine Wurzelkanalbehandlung?

Zu Beginn einer Wurzelkanalbehandlung wird der Zahn durch lokale Anästhesie betäubt und dann mit einem sogenannten Kofferdamm von den anderen Zähnen des Gebisses klar abgegrenzt um dem Zahnarzt ein optimales Sicht- und Arbeitsfeld zu ermöglichen. Danach bohrt der Zahnarzt den erkrankten Zahn auf um die entzündeten Wurzelkanäle freizulegen und deren exakten Verlauf und Länge mit einem computergestützten Messgerät festzustellen. Hierbei ist es absolut wichtig alle entzündeten Wurzelkanäle ausfindig zu machen, denn sollte einer übersehen werden, kann dieser zu einer Re-Infektion führen und eine Revision notwendig machen. Als nächsten Schritt, entfernt der Zahnarzt dann das tote und infizierte Zahnmark und feilt die Wurzelkanäle mit einer speziellen Feile etwas zurecht um sie für die Versiegelung optimal vorzubereiten und sie dann mit einer desinfizierenden Flüssigkeit auszuspülen. Das Ausspülen kann etweder schon während der ersten Sitzung erfolgen oder in einer Folgesitzung, nachdem der Patient einige Tage lang eine Desinfektionsflüssigkeit im Zahn hat um die Zahnwurzeln zu 100% von Bakterien zu befreien. Als letzten Schritt versiegelt der Zahnarzt dann die vollkommen desinfizierten und freigelegten Wurzelkanäle mit einem langhaltenden Füllmaterial und setzt eine Füllung als Abdichtung oben drauf (in vielen Fällen kommt auch noch eine Zahnkrone darüber). Heutzutage sind Betäubungsmittel so effektiv, dass Wurzelkanalbehandlungen generell schmerzfrei verlaufen.

Was passiert nach einer Wurzelkanalbehandlung?

Nach einer abgeschlossenen Wurzelkanalbehandlung ist es sehr wichtig eine erneute Infektion zu verhindern. Daher werden sehr viele behandelte Zähne mit einer Zahnkrone ausgestattet um die desinfizierten und versiegelten Wurzelkanäle so gut wie möglich von Bakterien abzuschotten. Obwohl es bei medizinischen Eingriffen eigentlich nie eine 100%-ige Erfolgsrate gibt, gehört die Wurzelkanalbehandlung zu einer der sichersten Operationen in der Zahnmedizin und ist mit einer rund 95%-igen Erfolgsrate eine der sichersten Optionen um erkrankte Zähne zu retten. 

Gibt es Alternativen zu einer Wurzelkanalbehandlung?

Leider kommt eine Wurzelkanalbehandlung erst dann ins Spiel, wenn es für andere, weniger invasive Eingriffe zu spät ist. Daher ist die einzige wirkliche Alternative eine komplette Entfernung des entzündeten Zahnes. Sollte sich ein Patient für diese Variante entscheiden, so muss er oder sie die ästhetischen Nachteilen einer Zahnlücke in Kauf nehmen oder eine beträchtliche Summe bezahlen um diese durch ein professionelles Zahnimplantat zu verschließen. Da die Konservierung eines natürlichen Zahnes aber stets zu bevorzugen ist, sollte die Option Zahnimplantat immer als letzter Ausweg angesehen werden.

Wie viel kostet eine Wurzelkanalbehandlung?

Die Kosten einer Wurzelkanalbehandlung hängen davon ab welcher Zahn behandelt wird und wie viele Zahnwurzelkanäle desinfiziert und versiegelt werden müssen, denn größere Zähne mit mehreren und tieferen Wurzeln verbrauchen mehr Zeit und mehr Materialien. Die Gesamtkosten für einzelne Patienten sind auch davon abhängig, wie viel Krankenkassen für solche Behandlungen zuschießen und können bei einigen hundert Euro anfangen und bei besonders schweren Fällen sogar bis zu € 1,500 oder mehr betragen.

Wir hoffen, dass dieser Eintrag hilfreich war und laden Euch ein in unserem Blog und auf unserer Zahnwurzelbehandlung Seite noch mehr Informationen zu finden.

Alles Gute & bis bald, Ace!
Zum Seitenanfang
Hast du Fragen?
Sende uns eine Nachricht