Zähneknirschen bei Nacht

Blog >> Zähneknirschen bei Nacht >> Zahnarztliste

E-Mail hier eingeben und Abo starten:




Zähneknirschen bei Nacht – Schiene muss her!

Ist euch das auch bekannt?

Die berüchtigte “Busy Season” bricht bei der Arbeit an und im Nu ist der Teufel los! Eine endlose Barrage von E-Mails begleitet durch ein ununterbrochenes Klingeln des Telefons und viel zu vielen Einladungen zu Meetings – manche von ihnen sogar zur selben Zeit! Und als Bonus, kommt dann auch noch der Chef dazu: “Ja wo ist denn nun diese Analyse? Ich dachte die wäre schon längst fertig! Wie lange braucht Ihr denn für so eine Kleinigkeit...?!” Bei so einem Tumult kann einem der Stress ja schon die eine oder andere schlaflose Nacht bereiten – oder noch schlimmer – böse Träume, die dann nur allzu oft von einem ärgerlichen Zähneknirschen begleitet werden.

Stress und mahlende Zähne

Normalerweise war ich derjenige, der sich andauernd über Stress bei der Arbeit und in der Uni beklagte, aber letztes Jahr war es dann auch bei meiner Freundin so weit. Einige Wochen zuvor hatte sie einen neuen Job mit höherer Bezahlung und besseren Aufstiegsmöglichkeiten angenommen und wir hatten uns in den siebten Himmel gefreut. Leider Gottes wurde uns recht schnell klar, dass eine höhere Position auch mit höheren Anforderungen (und einem lästigeren Chef) verbunden war. Abendliche E-Mails und Anrufe häuften sich immer mehr und unsere Gespräche wurden öfter durch “Last-Minute” Arbeitsanfragen unterbrochen. Als guter Freund, stand ich natürlich stets unterstützend zur Seite, aber als ich dann bei Nacht zum dritten Mal infolge durch lautes Zähneknirschen aufgeweckt wurde, musste ich dann doch etwas sagen: “Hör mal, geht’s dir denn wirklich gut bei der neuen Arbeit? Wie kommst du mit dem Stress klar?” Meine Freundin sah mich überrascht an: “So gut es geht, denke ich – warum?” “Dann sag das mal deinen Zähnen.” antwortete ich spielerisch. “Aber im Ernst jetzt, du knirscht in letzter Zeit recht oft nachts mit den Zähnen und gut ist das sicher nicht fürs Gebiss.” Besorgt setzten wir uns dann gemeinsam vor den PC und recherchieren die häufigsten Ursachen und Auswirkungen von anhaltendem Zähneknirschen, das mitunter Schäden am Zahnschmelz, Zahnlockerungen, und, in schlimmeren Fällen, sogar die Zerstörung von Zahnkronen zur Folge haben kann.

Zerbrochener Zahn

Top Zahnarzt gesucht – Knirscherschiene muss her

“Sieht aus als wäre eine Knirscherschiene – oder Aufbissschiene – eine gute Idee für dich.” sagte ich und machte mich daran einen guten Zahnarzt im Internet zu finden. Eine sogenannte Knirscherschiene ist eine Aufbissschiene aus Kunststoff, die am Kiefer eines Patienten angepasst wird und gegen Schäden durch regelmäßiges Aufeinanderreiben der Zähne schützen soll. Um meiner Freundin die bestmögliche Behandlung zu garantieren, wollte ich einen Zahnarzt finden, der auf Schienen und Spangen spezialisiert war. Dieses extra Kriterium verlangsamte meine Suche aber leider gewaltig, da ich kein Gesundheitsportal finden konnte, dass es mir erlaubt nach so einer detaillierten Spezialisierung zu suchen. Nach rund einer Stunde onlinesurfen fand ich dann endlich einen passenden Zahnarzt, rief bei seiner Praxis an, und vereinbarte einen Termin am nächsten Tag. “Auf zum Schienenbauen!” sagte ich aufmunternd als wir uns auf den Weg zum Zahnarzt machten. Nur eine Stunde später hatte der Zahnarzt glücklicherweise gute Nachrichten für uns parat. Da wir das Zähneknirschen meiner Freundin schon sehr früh erkannt hatten, waren nur minimale Abradierungen an ihren Vorderzähnen entstanden. “Ihr seid gerade zur rechten Zeit zu mir gekommen. Mit einer neuen Schiene werden wir den Beisserchen eine gute und sichere Nachtruhe garantieren.” scherzte der Zahnarzt als er uns seine Diagnose mitteilte.

Junge Frau bei der Zahnbehandlung

Die Knirscherschiene – ein teurer “Spaß”

Nach der guten Mitteilung und dem Anpassen der Schiene ging es dann also zur Kassa. Generell werden in Österreich die Kosten für Diagnose und Therapie von Zähneknirschen (auch Bruxismus genannt) nur zum Teil von Krankenversicherungen übernommen. Daher muss ein Patient eine Knirscherschiene normalerweise selbst bezahlen. Die Kosten hängen von der Anpassungsmethode und dem verwendeten Material ab und belaufen sich meistens zwischen € 100 und € 500. “Da geht also eine Wochenendreise nach Italien dahin… Wollen wir hoffen, dass sich der knirschfreie Schlaf gut auszahlt!”
 
Lächeln ist gut, mit den Zähnen knirschen aber nicht

Falls ihr auch schon einmal Ähnliches erlebt habt, könnt ihr eure Geschichten gerne mit der DentalAce Community teilen.

Wir würden uns freuen von euch zu hören.

Alles Gute & bis bald, Ace!






Hast du Fragen?
Sende uns eine Nachricht